Facebook

Drucken

Martin Timm - Triptychon – Fotos mit Flügeln

Beginn:
23. Nov 2020
Ende:
25. Nov 2020
Kurs-Nr.:
424.2
Preis:
255,00 EUR
Diesen Kurs buchen
Level:
keine Angabe
Trainer:

Beschreibung

timm collage trip

Triptychon – Fotos mit Flügeln

Martin Timm

23.- 25.11.2020

 

Gattung: Fotografie

Spez. Kennzeichnung: Workshop Triptychon

Klassifizierung: Für Einsteiger und Fortgeschrittene           

Voraussetzung: Grundkenntnisse in der digitalen Spiegelreflex-Fotografie

Ziel des Kurses: die persönliche Note, der eigene Stil, die individuelle Bildsprache

Aufbau des Kurses: Theorie aus Vortragseinheiten mit Powerpoint-Präsentationen mit darauffolgenden praktischen Übungen und Studien – diese meist draußen.

Dann Bildbearbeitungen am Rechner und Bildbesprechungen am Beamer

Rolle des Dozenten: Mentor, Coach, Trainer, Moderator bei den Bildbesprechungen

Lehr- und Arbeitszeiten: 9-13 Uhr (wegen des Lichts am liebsten 1 Stunde früher), 14-18 Uhr (wegen des Lichts am liebsten eine Stunde später) und nach Absprachen Dämmerungszeiten in Abend- und Morgenstunden. Dazwischen frei vereinbare Angebote für kleine Exkursionen.

Mitzubringen sind: o eine vertraute digitale Spiegelreflex-Kamera, ggf. Bedienungshandbuch

o verschiedene Objektiv-Brennweiten

o Stativ und ggf. Makro-Zubehör, wenn möglich T-2 Adapter

o Fernauslöser

o Notebook mit kleinem Bildbearbeitungsprogramm, falls vorhanden

o wetterfeste Kleidung (wir fotografieren vorwiegend draußen)

o Regenschirm, 2 Plastiktüten (wir tun es bei jedem Wetter)

o Lust auf frische Erlebnisse und neue Erfahrungen

Materialkosten: werden für anfallendes Material (Fotoausdrucke)bei Kurs-Ende abgerechnet

Kursbeginn und Kursende: Am ersten Tag ist die offizielle Begrüßung um 10.00 Uhr.

„Rundgang“ und Zertifikatsübergabe am letzten Tag nach Absprache.

 

Gesamtcharakterisierung:    

Vielleicht ist Ihnen der Begriff „Triptychon“ fremd, aber die Bildform kennen Sie bestimmt. Das Triptychon besteht aus drei Bildern, die nebeneinander angebracht sind. Meistens ist das mittlere Bild größer, höher oder breiter als die seitlichen. Seit dem Mittelalter wurden die Altarbilder in dieser Weise gestaltet. Sie waren besonders aufwendig und auffallend, deshalb bezeichnet die Kunstgeschichte sie als „Hoheitsformel“. Die Seitenflügel waren meist sogar klappbar, sodass die inneren Bilder nur an besonderen Tagen zu sehen waren.

Diese dreiteilige Bildform erlaubt es - auch in der Fotografie - mehr darzustellen, zu erzählen, zu betonen als in einem einzigen Bild. Man kann Gegensätze schaffen, Entwicklungen vorstellen, mit unterschiedlichen Helligkeiten, Proportionen, Inhalten, Formensprachen und Lesbarkeiten arbeiten. Auf diese Weise gewinnt man - über das Einzelbild hinaus - unendlich viele Möglichkeiten, die Mitteilung, die Technik, das Formen- und Lichterspiel, die Perspektiven etc. auszureizen. In solchen vergangenen Kursen von Martin Timm sind total unterschiedliche spannende Ergebnisse geschaffen worden. Er kennt eben den Weg dorthin und wird Ihnen in jeder Weise individuell behilflich sein

 


Diesen Kurs buchen: Martin Timm - Triptychon – Fotos mit Flügeln

Einzelpreis

Teilnehmerdaten

Rechnungsadresse

Mit dem Absenden des Formulars bestätige ich, dass ich die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen habe. *

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und wurde dort über mein 14 tägiges Wiederrufsrecht belehrt. *

* notwendige Angaben

Kategorie

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.